Über uns

Hinweis in eigener Sache

An dieser Stelle möchten wir einfach mal mit ein paar Vorurteilen aufräumen.

Viele glauben immer noch, das „horizontale Gewerbe“ sei eine sehr schmuddelige Sache, fest in der Hand von schmierigen Zuhältern und Menschenhändlern.
Davon möchten wir von X-Ladies uns ganz klar distanzieren.
Frauen zur Prostitution zu zwingen oder gar zu verkaufen finden wir absolut verachtenswert.

Die Frauen, die sich entschieden haben im Gewerbe zu arbeiten, haben sich diese Entscheidung sicherlich nicht leicht gemacht. Doch alle Frauen kommen aus freien Stücken zu uns, arbeiten freiwillig und auf eigene Rechnung.
Sie kommen gern zu uns, denn wir bieten ihnen ein sauberes und sicheres Umfeld.

Die Leistungen und Angebote unterliegen den jeweiligen Frauen, an uns wird generell nur Miete gezahlt .
Ebenso korrespondieren wir ausschließlich nur mit den Frauen, die bei uns ein Apartment mieten wollen. Niemals lassen wir uns mit Personen ein, die für andere oder gar mehrere Frauen buchen wollen. 
Wir sind sehr auf die Sicherheit der Damen bedacht und haben immer ein offenes Ohr für alle großen und kleinen Sorgen.
Dass die Wohnungen so gut ausgebucht sind ist letztlich der Beweis dafür, dass sich die Frauen bei uns wohl fühlen, und das soll auch so bleiben.
Wir freuen uns auch zukünftig auf eine gute Zusammenarbeit mit den Frauen, denn es liegt uns sehr am Herzen dass sie einen schönen und sicheren Platz zum arbeiten haben.
Ebenso befürworten wir die Arbeit der hiesigen Polizei und des Gesundheitsamtes, da Gesundheit und Sicherheit an erster Stelle stehen. Selbstverständlich sind wir jederzeit gern bereit diese Arbeit zu unterstützen. Wir sind sehr froh darüber, dass auch die Frauen, die nicht krankenversichert sind, im Gesundheitsamt jederzeit einen kompetenten Ansprechpartner finden.
Prostitution ist das älteste Gewerbe der Welt und wird sicher auch nie aussterben. Deshalb arbeiten wir daran, alles etwas transparenter zu gestalten, so dass Zuhälterei und Menschenhandel immer weniger Chancen haben.